Ich erahne in keinster Weise, inwieweit diese drei Worte in diesem unsäglichen Zusammenhang noch geläufig oder bekannt sind. Deshalb in Kürze: Dies war die bevorzugte Methode der STASI unliebsame Kritiker mürbe zu machen und Ihrer Herr zu werden.

Verunsicherung einzelner Menschen war und ist problematisch, wenn es sich um starke Persönlichkeiten handelte, die für ihre Überzeugungen eintreten! Die sich von ihren Aktivitäten nicht abhalten lassen. Und die es verstehen, sich trotz alles Gegenwindes, nicht die Freude am Leben nehmen zu lassen. Ein Beispiel „jüngster“ deutscher Vergangenheit ist Robert Havemann.

Verunsicherung der Massen ist hingegen, legt man die Grundlagen der Propaganda, sowie zahlreiche psychologische Studien, Ergebnisse der Verhaltensforschung, etc. zu Grunde, kein Zaubertrick.

Man stelle sich vor, welche Strategien die klügsten Köpfe ihres Fachgebietes in gemeinsamen Think Tanks erarbeiten könnten! [Zu öffentlich einsehbaren Strategie-Plänen an anderer Stelle mehr – siehe auch strategische Impfziele der WHO]

QUELLE und DOWNLOAD: https://nationale-impfkonferenz.de/wp-content/uploads/sites/10/2014/10/Nationaler-Impfplan.pdf

Das digitale Zeitalter erschwert eine wirkliche Isolierung.

Dies ist ein wunder Punkt in dem sonst doch annähernd perfekt konstruierten Szenario.

Zum Leidwesen der führenden Riege sind Informationen einsehbar und

werden erstaunlicherweise von immer mehr Menschen tatsächlich auch eingesehen und erkannt!

Gleichzeitig wird auf allen Ebenen das Prinzip der ZERSETZUNG gegen eine ganze Gruppe von Menschen eingesetzt. Wohlweislich und in gleichem Tenor heißt es: Kritiker seien Verschwörungstheoretiker – wobei rhetorisch bewusst das Wort Theorie nach und nach aus dem Sprachgebrauch verdrängt werden soll durch weniger sachliche Worte wie „Mythen“, „Erzählungen“. (Beobachtet bitte selbst die Berichterstattung hierzu!) Unter den Verschwörungstheoretikern befinden sich dann lt. „Qualitäts“-Medien und Regierungsseiten der politischen Bildung, Rechtsradikale, Linksradikale, Reichsbürger, und oh Schreck – auch Homöopathen und spirituelle Menschen gehören dieser Gefahrengruppe an. Und für mich in keiner Weise nachvollziehbar, beginnt man „heimlich, still und leise“ auch noch die Religion(en) in den Strudel der Verunglimpfungen mit einzubeziehen.
(siehe Beitrag Amt für politische Bildung Baden Württemberg).

In meinen Augen „Zersetzung in Reinform“! Die Bevölkerung wird bewusst gespalten und man versucht die Atmosphäre gegen Regierungskritiker aufzuheizen.

Umso mehr, sollten wir uns ein Beispiel nehmen an großen Männer, die für ihre Überzeugungen eintraten und dafür mit dem Leben bezahlen mussten. Überzeugungen, die nicht vergessen werden sollten!

Gandhi

ermordet 30. Januar 1948 (1)

John F. Kennedy
ermordet 22. November 1963 (1)

Martin Luther King
ermordet 4. April 1968 (1)

Diese Männer standen für Menschlichkeit und traten für die Rechte der Menschen ein. Friedlich, überlegt, beseelt von dem Gedanken an eine gerechtere Welt. Waren Sie die ersten Verschwörungstheoretiker? Will man uns das weiß machen?

Ein Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt deutlich, wie die Strategie der Zersetzung, Verunsicherung und Isolierung bei Julian Assange angewendet wird und wurde! Drei Staaten sind an diesem unsäglichen und gegen alle Regeln stattfindenden Zermürbungsprozess eines Menschen beteiligt, der sich dafür einsetzte, dass unterdrückte Informationen wie z.B. die menschenverachtende Ermordung ziviler Personen an die Öffentlichkeit gedrungen sind [wohl aber viel zu schnell wieder in den metaphorischen Gedankenlöchern verschwanden, da man jegliche Berichterstattung zu unterdrücken versucht].

Snowden hingegen avancierte zum Held [im Rahmen!], ein Film wurde über die Geschichte des Ex-NSA-Mannes gedreht. Die Lage des Whistleblowers ist jedoch nach wie vor nicht einfach!

Empfehlenswert sind übrigens seine YouTube Videos!

Viele Informationen aus der direkten Quelle des Whistleblowers erscheinen uns heute noch schwer zu glauben; hier spricht jedoch kein wirrer Verschwörungstheoretiker, sondern ein Insider, der in Themen Einblick hatte, die den Augen der Öffentlichkeit entzogen wurden!

Es war und bleibt gefährlich, Meinungen zu vertreten, die nicht regierungskonform sind!

Dies wiederum entlarvt auch die derzeitige Taktik.

Das Prinzip der “Zersetzung, Verunsicherung und Isolation” wird wieder in Deutschland angewendet – in einem erschreckenden Ausmaß! Beweise, die sich nicht weg diskutieren lassen können, werden unterdrückt! Wissenschaftler, Journalisten u.a. diskreditiert. Kritische Bürger beleidigt und verängstigt!