Das Thema „Corona“ und „Maßnahmen“ ist leider das große Thema dieses Jahres, um das man – so oder so – nicht herumkommt.

Schon im Frühling fand ich die propagandistischen Mittel, die von Staat und Medien bis zum Überdruss eingesetzt wurden, höchst bedenklich!

Monate später, genau vor zwei Tagen, stieß ich durch einen Link auf eine Twitterseite (Social Media ist für mich Neuland, dessen Namen ich teilweise kenne, nicht mehr)! Mir blieb der Mund offen stehen! Ich bin über strategische Kommunikation und Propaganda also unterrichtet, und stieß nun hier auf eine Flut von Hasskommentaren, die sich auf die Gruppierung „Querdenken“ bezogen!

Möglicherweise versteht ihr meine Fassungslosigkeit? Die Saat der Propaganda wurde gestreut und sie geht bereits auf! Wie nennt man den Hass auf eine Gruppe, wie er sich inzwischen darstellt? „Man“ degradiert Menschen auf Grund ihrer Meinung? „Man“ stellt sich über andere Menschen und rühmt sich eines größeren Wissens? „Man“ kategorisiert sie als „Schlimmer als Tiere“!

Noch im Jahr 2019 ist in einem Beitrag von Markus Lücker im Tagesspiegel zu lesen:
„Erniedrigungen können ein wirkungsvolles politisches Instrument sein, …… Schimpfwörter grenzen aus, ……“ (1)

Collage aus verschiedenen Twitter-Beiträgen / der Seite
https://twitter.com/hashtag/Querdenken?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw

Wer das alles immer noch „NICHT SO SCHLIMM“ findet – für Euch habe ich nach wissenschaftlichen Arbeiten zu den Themen „Merkmale der Hassreden, des Rassismus, des Antisemitismus“ gegoogelt und stelle Euch hier zur Verdeutlichung jeweils einen Auszug entsprechender Quellen zu jeder „Kategorie“ zur Verfügung:

QUELLE:
„Hassrede und Freiheit der Meinungsäußerung“
von Anna Katharina Struth

[Springer Verlag, 26.11.2018]

…. Herabsetzungen oder Diskriminierungen von Menschen oder Gruppen, die an ein gruppenbezogenes Merkmal anknüpfen. …..“

„Hass Reden liegen deshalb dann vor, wenn ein gemeinsames inneres oder äußeres Merkmal in Bezug genommen wird, dass eine Gruppierung von der übrigen Bevölkerung unterscheidet und die Gruppe individuell nicht mehr überschaubar ist.

Das zweite Merkmal aller Äußerungen die als Hassreden bezeichnet werden liegt darin, dass sie auf den Ausschluss der anvisierten Bevölkerungsgruppe aus der Gesellschaft abzielen. Sie sind auf soziale Exklusion gerichtet. Der Grund der Diskriminierung oder Herabsetzung ist grundsätzlich nicht von Bedeutung.“

QUELLE:
„Warum Rede, die direkt oder indirekt rassistische Unterscheidungen aufruft, verletzen kann“

von Arzu Çiçek//Alisha Heinemann/Paul Mecheril

…. solcher Worte und von Ihnen transportierte Bilder zu Gefühlen der Beschämung, der Herabwürdigung beitragen, wenn solche Worte verletzen und erzürnen, dann haben wir es mit Rassismus Erfahrungen zu tun.“

QUELLE:
“Zwischen Neutralität und Propaganda”
von Kristina Werner

[Frank & Timme, 10.07.2014]

zu Hitlers Propagandamethoden. Einzelne Inhalte sollten so oft wie möglich wiederholt werden und sich so in den Köpfen der Bevölkerung fest setzen. Selbst Dolmetscher, die Propagandamaterialien möglicher Weise bewusst Medien, sich aber mithilfe der Sprachmittler Studienhefte weiterbilden wollten, waren somit gezwungen sich mit der NS Ideologie zu beschäftigen.”

“Dabei wurden einerseits die Leser falsch informiert, andererseits wurden Ihnen gezielt Informationen vorenthalten.”

“Ältere Dolmetscher, deren Ausbildung vor der NS Zeit abgeschlossen war, konnten sich der Beeinflussung vermutlich besser erwehren als jüngere Leser, die mit dem Nationalsozialismus aufgewachsen waren und deren gesamtes Welt Wissen von Propaganda beeinflusst war.”

“Im Falle der Dolmetscher im Dritten Reich handelt es sich beim Auftraggeber zwar um einen Unrechtsstaat, allerdings repräsentierte dieser die zu jener Zeit gültige Rechtsordnung. Setzte ein hohes Maß an unabhängigen Wertvorstellungen und Mut voraus sich gegen dieses System zu stellen.”

Ich persönlich finde diese Entwicklung alarmierend. Von der Politik, die selbst den Ausdruck „Covidioten“ kreierte, wird diese Entwicklung offensichtlich begrüßt. Wieso redet in diesen Fällen niemand von Hetze? Welche Maßstäbe werden angelegt?

Das Fass läuft über.

Aber so lange uns das Wasser nicht bis zum Halse steht ……?

(1) https://www.tagesspiegel.de/wissen/urspruenge-von-hass-und-ablehnung-die-kraft-der-beleidigung/24924012.html