Drei Fakten, die nichts miteinander zu tun haben?

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Zum PCR Test in Kürze, denn es gibt Fachleute, die hierzu besser und vielleicht auch vereinfachter erklären können. Allerdings kann ich an dieser Stelle versichern, dass Anfang 2020 noch recht simple Erklärungen zum PCR Test zu finden waren – Wochen bevor der Ausnahmezustand über uns verhängt wurde! Da lag die Betonung auf Labortests in entsprechenden Reinräumen, da es sich um einen hochsensiblen Test handle. Die jetzige diagnostische Massennutzung wurde nicht erörtert! Die einfachen Erklärungen sind jedoch verschwunden!

Unklarheit herrscht darüber, welche Tests mit welchem Zyklus verwendet werden – eine erforderliche Vergleichsmöglichkeit ist damit nahezu ausgeschlossen. Zur Validierung steht jedoch eines fest: „Hersteller zertifizieren selbst“. So der Artikel der Pharmazeutischen Zeitung! Die Erklärung des Paul-Ehrlich-Instituts, das für biomedizinische Arzneimittel zuständig ist liefert die PZ: »Diese Tests können bis zum Mai 2022 noch durch den Hersteller selbst zertifiziert werden, danach gelten die Regelungen der IVD-Verordnung.« (1)

ABB. 1 Screenshot

https://www.sciencelearn.org.nz/image_maps/35-what-is-pcr-used-for&usg=ALkJrhgN-zf3nj86EtQDWCpHa8C7ayg7WQ

Man macht darauf aufmerksam, dass die kursierenden Ergebnisse von Validierungsstudien teilweise mit Vorsicht zu genießen seien. (1)

„Aber es gibt keine wissenschaftlich validierten Studien, die alle unterschiedlichen Tests miteinander vergleichen würden, sagt Annemarie Berger, Professorin für Mikrobiologie an der Universität Frankfurt.“ bestätigt auch das Qualitätsmedium BR.de (2)

Welchen Studien können wir nun Glauben schenken, wenn es keine anerkannte definierte Qualitätsstandards gibt?

Wozu aber wurde der PCR Test eingesetzt, bevor uns die Corona Lawine überrollte? Aufschluss geben uns neben der ABB 1 (4) und u.a. Informationen der Firma Bio-rad, die auch gleich eine Ahnung hinterlassen, wie viele PCR Tests es eventuell geben könnte?!

“Genomics
Bio-Rad’s high-performance PCR amplification systems feature the latest technological advances, providing greater accuracy and reproducibility in nucleic acid amplification for genomic experiments. Product lines include thermal cyclers, real-time PCR systems, PCR reagents, and plastic products as well as our new digital PCR system: the QX200 Droplet Digital PCR system, which offers absolute quantification of DNA amplification” (3)

“Genomik
Die Hochleistungs-PCR-Verstärkungssysteme von Bio-Rad zeichnen sich durch die neuesten technologischen Fortschritte aus und bieten eine höhere Genauigkeit und Reproduzierbarkeit bei der Nukleinsäureverstärkung für genomische Experimente. Zu den Produktlinien gehören Thermocycler, Echtzeit-PCR-Systeme, PCR-Reagenzien und Kunststoffprodukte sowie unser neues digitales PCR-System: das Digital PCR-System QX200 Droplet, das eine absolute Quantifizierung der DNA-Amplifikation bietet.” (3)

Ich denke, damit ist der Zusammenhang von PCR Test und Genomik klar dargelegt!

ABB 2 Screenshot
QUELLE: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6143574

Aber was sollte man schon mit einer genomischen Datenbank anfangen? Nun, ich möchte behaupten, es gibt Think Tanks und Organisation, die sich längst mit Sinn und Zweck dieses Datenschatzes beschäftigt haben!

z.B.

Die Genomic company – Genomics Science Group – GSG Offizielle Seite nicht mehr erreichbar! (5)

BGI Genomics – Aktien werden an der Börse gehandelt (6)

Wer weiter recherchieren und ergänzen möchte; ich wäre sehr dankbar, denn es gibt viel zu sichten! Von einem genaueren Blick auf eine entsprechende Regulierungsbehörde sowie deren Partner einmal ganz abgesehen!

Definitiv gibt es bereits eine ganze Industrie, die sich mit der „Consumer genomics“ beschäftigt. Bereits am 20. August 2018 publizierten Razib Khan und David Mittelman den Artikel

„Consumer genomics will change your life, whether you get tested or not“ (7)

[„Konsumenten Genomik wird dein Leben verändern, egal ob du getestet wirst oder nicht“]

“With more than 10 million genotyped customers, the consumer genomics industry is maturing and becoming a mainstream phenomenon. At last, innovations and applications, some unforeseen, are being brought to the masses.”

„In the next few years, more companies will enter the direct-to-consumer (retail) market for genomics“ (7)

Deutsche Übersetzung:

„Mit mehr als 10 Millionen genotypisierten Kunden reift die Verbraucher-Genomik-Industrie und entwickelt sich zu einem Mainstream-Phänomen. Endlich werden Innovationen und Anwendungen, einige davon unvorhergesehen, in die Massen gebracht.“

„In den nächsten Jahren werden mehr Unternehmen in den Direktverbrauchermarkt für Genomik eintreten.“ (7)

DAS WAR IM JAHR 2018, wobei die Wurzeln der Genomik bis ins letzte Jahrhundert zurückgehen!

Problematiken bzw. Ziele:

  • Marketing: Wie mache ich den Test dem Konsumenten schmackhaft?
  • Genotypisierungs- und Sequenzierungskosten senken
  • exponentiales Wachstum der Datenbank erwirken

Eine kleine Randbemerkung: Was mir persönlich aufstößt, ist die Bezeichnung “Verbraucher-Genomik”; vergleichbar mit dem Vokabular “Humankapital”, das gerne auch von Philanthropen benutzt wird! Es gibt durchaus eine Unterscheidung von human genomics – also menschlicher Genomik, die selbstverständlich auf hoffnungsvolle Ziele wie Verbesserung des Gesundheitswesen verweist – und der “consumer genomics”, die wir uns vielleicht mal von Fachleuten erklären lassen sollten?

Das Jahr 2020 begann mit dem noch naivem Selbstverständnis unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens und dem Entschluss Deutschlands, dem Genomprojekt der EU am 16. Januar 2020 beizutreten! Die Devise heißt

“1+Million Genomes Initiative” (8)

Das dürfte heutzutage sicherlich nicht mehr schwer sein! Übrigens: Ein PCR Test “Covid” sollte unbedingt Nasen- und Rachenabstrich erfassen, für die DNA reicht bekanntlich ein Abstrich der Mundschleimhaut!

Ich frage mich ….. und fragte auch das Netz, was denn nun eigentlich mit den Tests passiert, nachdem diese ausgewertet wurden.
Bisher hatte ich zu vergleichbaren Tests gelesen, dass diese – egal ob positiv oder negativ – wie eine infektiöse Probe behandelt werden sollten und damit vernichtet!

Angaben hierzu habe ich leider nicht gefunden, stieß aber auf einen Artikel des br vom 28.10.2020 (9), aus dem klar hervorgeht, dass die Proben in diesem konkreten Fall nicht vernichtet, sondern an ein weiteres Labor zur Überprüfung geschickt wurden.

Dass durch besagte Untersuchung bestätigt wurde, dass 58 der 60 positiven Tests schlicht falsch waren (9), ist ein weiteres kleines Puzzle-Teil des inzwischen surreal anmutenden Narrativs.

Der Merkur berichtete übrigens ebenfalls über die Testpanne (10), die sicherlich nur ein Einzelfall war!

Alles zusammen genommen? Augenscheinliche Indizien, die nur ein kleines Kratzen an der Oberfläche sind.
Sicher nur eine Verschwörungstheorie!

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Quellen:

(1) https://www.pharmazeutische-zeitung.de/schluessel-zur-eindaemmung-116642/seite/3/
(2) https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-und-der-pcr-test-die-wichtigsten-fragen-und-antworten,S7Wu0Pk ((Nachrichten vom 14.08.2020, 16:42 Uhr / Stand: 29.10.2020)
(3) https://www.bio-rad.com/ [Hervorhebungen durch die Autorin] (4) https://www.sciencelearn.org.nz/image_maps/35-what-is-pcr-used-for
(5) http://gsg.uk.com/
(6) https://www.finanzen.net/aktien/bgi-aktie
(7) https://genomebiology.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13059-018-1506-1
(8) https://www.bmbf.de/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei-10676.html
(9) https://www.br.de/nachrichten/bayern/probleme-in-augsburger-labor-bringen-falsche-testergebnisse,SEh5Qq4
(10) https://www.merkur.de/bayern/amper-klinik-corona-test-bayern-panne-ergebnisse-isar-taufkirchen-pcr-test-zr-90082728.html

ABB 1 https://www.sciencelearn.org.nz/image_maps/35-what-is-pcr-used-for&usg=ALkJrhgN-zf3nj86EtQDWCpHa8C7ayg7WQ

ABB 2 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6143574