Gerade eben habe ich im Radio die Regeln zu Umzügen gehört!
Wenn euch jemand privat beim Umzug hilft, dann geht das gar nicht bzw. höchstens ein Freund darf helfen!
Wenn ihr allerdings ein Umzugsunternehmen beauftragt, also mit gewerblicher Unterstützung umzieht, können so viele Leute helfen, wie nötig!
Berichtigt mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe!
Ich dachte die Maßnahmen sollten sich an gesundheitlichen oder epidemiologischen Kriterien orientieren, und nicht daran, ob privat oder gewerblich, oder?
Wer allerdings den wirtschaftlichen Schaden diskutieren möchte, ist ein rechtsradikaler Querdenker, der Solidarität vermissen lässt. In meinen Augen ist das ganz klar “doppeldenk”, um es in “neusprech” zu sagen!